Suche


Go

Besucherzähler
Gesamt:
617064
Letzten Monat:
1977
Diesen Monat:
1272
Gestern:
78
Heute:
34
M u. M´s Hundeausbildung
LV Weserbergland
Deutscher Rassehunde Club e.V.
in Lügde

Unser Team

Monika Whitworth
1. Vorsitzende
Ausbildungswart / Leistungsrichter
Sachverständige nach §§ 10 u. 11 je Abs. 3 Landeshundegesetz NRW
Sachverständige nach § 3 Abs. 3 NHundG (Hundegesetz Niedersachsen)


Selbstdarstellung:

Ich wurde 1970 in Bad Pyrmont geboren und arbeite hauptberuflich als Busfahrerin. Schon als ich ein Kind war hatten wir eine Menge Katzen, ein Pferd und Schäferhunde, ich war aber über die Haltungsbedingungen unserer Hunde sehr unglücklich. Also habe ich mich vor Anschaffung eines eigenen Welpen gut informiert, wie es besser geht. 1991 fand ich dann einen Züchter in Holland und erwarb meinen ersten eigenen Hund, Lex, einen Malinois Rüden. Anschluss an seine Familie, viel Auslauf, Beschäftigung und eine gute Erziehung waren für ihn selbstverständlich! Mit ihm landete ich dann im SV Lügde, in dem ich ab 1992 als Trainer eingesetzt wurde. Die Trainingsmethoden waren damals nicht mit den heutigen zu vergleichen, aber als "Neuling" stellt man (1992!) ersteinmal nichts in Frage. Durch Zwangsmaßnahmen beim Schießen wurde mein sensibler Hund Geräuschen gegenüber sehr ängstlich und es war ein Haufen Arbeit und viel Lernen über Hundeverhalten nötig, um damit umzugehen. 1996 kam dann meine Malinois Hündin Scully dazu, mit der ich züchten konnte, da sie ein sehr gutes Wesen hatte. Im Jahr 2000 erwarb ich meinen Fox, einen holländischen Schäferhund Rüden. Er war wieder eine echte Herausforderung, denn er pöbelte andere Hunde an, sobald ich mich von ihm entfernte, was einen guten Grundgehorsam erforderlich machte. Meine Hunde sind an meiner Seite, wann immer es möglich ist. Sie sind am Pferd gelaufen, am Fahrrad, waren beim Inlinern oder Skilanglauf mit von der Partie, gehen mit mir in die Stadt oder in den Baumarkt. Lange Wanderungen von bis zu sechs Stunden mehrmals die Woche, und ich hatte immer zufriedene Hunde (sie sind jetzt aufgrund hohen Alters in Rente, heute reichen ein bis zwei Stunden täglich). Meine Hunde gehören zur Familie.
Den SV haben wir um 1997 verlassen und eine eigene Ortsgruppe im DRC e.V. gegründet. Seit 2001 habe ich meine eigene Hundeschule und das Beste dort ist das freundschaftliche Miteinander - nicht nur unter uns Ausbildern! Das Training macht mir so großen Spaß und erfüllt mich mit solcher Zufriedenheit, dass ich mir nicht vorstellen kann, irgendwann mal nicht mehr als Ausbilder tätig zu sein! Ich arbeite mit einer Mischung aus traditionellen und modernen Trainingsansätzen, jeder Hund ist anders, aber Hundeerziehung ohne Zwang und Grenzen gibt es nicht! Die übermäßige Härte, mit der im SV trainiert wurde, habe ich mir abgewöhnt. Man entwickelt sich weiter... Bis heute ist es mir sehr wichtig, mein Wissen und meinen Horizont ständig zu erweitern. Darum stehen regelmäßige Fortbildungen, Prüfungen, DVDs und das Lesen von Fachbüchern fest auf dem Plan.


Absolvierte Aus- und Fortbildungen sowie Erfahrung:

1992 - 1998

Hundeausbilderin und Schriftführerin im SV OG Lügde

1998 - 2002
  • Prüfung zum Übungswart
  • Übungswart und 1. Vorsitzende im DRC e.V. OG Reher
2001 - 2004
  • Problemhundeseminar
  • Ausbilderseminar
  • Problemhundeworkshop und
  • Ausbilderseminar II
  im Hundezentrum Baumann - Mühle in Dresden
 
2002
  • Zusatzausbildung zum Übungswart im NKRV e.V. in Kassel
2003
  • Problemhundeworkshop I
  • Fortbildungsseminar Welpengruppe
  • Problemhundeworkshop II
  in der Hundepädagogischen Beratungsstelle, Dr. G. Niepel in Bielefeld
  • Seminar Wesen und Erziehung bei Hans Schlegel, Freiburg i. Br.
2004
  • Praktikum bei CANIS, Zentrum für Kynologie in Rickling
  • Prüfung zum Ausbildungswart im DRC e.V. in Blomberg
2007
  • Seminar Gruppenverhalten, Kommunikation Hund - Mensch bei Günther Bloch in Bad Münstereifel
2008
  • Seminar Jagdverhalten von Wolf und Hund, Kanalisation des hundlichen Jagdverhaltens bei Günther Bloch in Bad Münstereifel
2009
  • Happy Dog Tour mit Günther Bloch in Bielefeld
  • Seminar "Was Welpen lernen müssen" bei Angelika Lanzerath und Petra Krivy in Remscheid
  • Themenabend "Sprachfreies Hundetraining" mit Mirco Tomasini in Herford
2010
  • Welpen und Junghunde und deren Ausdrucksverhalten bei Perdita Lübbe-Scheuermann in Hildesheim
  • Longieren mit Hunden bei Pia Gröning in Bevern
  • Fährtenkurs mit Peter Albrecht in Lügde
  • Happy Dog Tour mit Günther Bloch und Udo Gansloßer in Bielefeld
  • Agility Seminar beim HSV Agility-Team Pfotenland e.V. in Harlingerode
  • Trainerworkshopwoche "sprachfreie Kommunikation" mit Mirko Tomasini in Lügde
  • Prüfung in Theorie und Praxis zum Leistungsrichter in Hohenhameln
  • Seminar Hunde die beißen - vom Umgang mit "bissigen" Hunden bei Perdita Lübbe-Scheuermann in Hildesheim
  • Prüfung zur Sachverständigen beim Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen in Recklinghausen
2011
  • Physiotherapie für Hunde in der Tierärztlichen Praxis Dr. med. vet. Stefanie Klingeberg in Groß Berkel
  • Anerkennung als Sachverständige nach §§ 10 und 11 je Abs. 3 Landeshundegesetz NRW (Abnahme von Verhaltensprüfungen) und Anerkennung als Sachverständige Stelle zur Abnahme und Erteilung von Sachkundebescheinigungen bei großen Hunden
  • Seminar Körpersprache und Ausdrucksverhalten Mensch-Hund bei Perdita Lübbe-Scheuermann im Tierheim Köln-Dellbrück
  • Anerkennung gem. § 8 NHundG zum Nachweis der Sachkunde durch das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung in Hannover
  • Seminar Charaktereinschätzung von Hunden und Beziehungsbeurteilung von Mensch-Hund-Teams mit Perdita Lübbe-Scheuermann in Bad Salzdetfurth
  • „… und weg war er…” Rund ums Jagdverhalten - Seminar in Theorie und Praxis mit Frauke Loup in Bad Salzdetfurth
  • Verbesserung der Mensch-Hund-Beziehung durch Apportieren mit Perdita Lübbe-Scheuermann in Bad Salzdetfurth
  • Seminar Wie lernt ein Hund - Zusammenspiel von Konsequenz und Motivation bei der Verhaltensforscherin Dr. Willa Bohnet aus der TH Hannover in Baarsen
  • Seminar Ja, Nein, Vielleicht - Körpersprache- / Rhetorikseminar bei Axel Bürger in Bad Pyrmont
  • Seminar „Umgang mit dem Kunden” bei Perdita Lübbe-Scheuermann in Lechstedt
  • Seminar „Auslöser für Verhalten” bei Perdita Lübbe-Scheuermann in Lechstedt
  • Seminar „Körpersprache Mensch-Hund” bei Perdita Lübbe-Scheuermann in Lechstedt
  • Hundetrainerseminar „Welpengruppen” im Ausbildungszentrum für Hundetrainer OWL bei Perdita Lübbe- Scheuermann
  • Hundetrainerseminar „Arbeit mit aggressiven Hunden” im Ausbildungszentrum für Hundetrainer OWL bei Perdita Lübbe- Scheuermann
  • Seminar Hunde sanft und effektiv erziehen bei Petra Mazur in Hameln
  • Seminar Gut reden- aber wie: Angewandte Körpersprache bei Christoph Teschner in Bad Pyrmont
2012
  • Mit Powertalking zum Erfolg bei Anastasios Odabassidis in Bad Pymont
  • Erste Hilfe Ausbildung beim Deutschen Roten Kreuz im Bad Pyrmont
  • BVZ- Weiterbildungsseminar „Wie sag ich's meinem Hund?” Über Kommunikation und Lernverhalten bei Dr. Pasquale Piturru und Dr. Willa Bohnet in der Tierärztlichen Hochschule Hannover
  • Führungsseminar bei Maike Maja Nowak in Oranienburg / Berlin
  • Vortrag Körpersprache bei schwierigen Hunden bei Thomas Baumann im Ausbildungszentrum für Hundetrainer OWL
  • Seminar Körpersprache beim Agility und beim Apportieren bei Perdita Lübbe-Scheuermann in Lechstedt
  • Seminar „des Hundetrainers Hunde” mit Perdita Lübbe - Scheuermann bei der M u. M's Hundeausbildung in Lügde
  • Seminar Mehrhundehaltung "Enttäuschung oder Begeisterung" bei Michael Grewe in der Hundeschule CleverDog in Hameln
  • Seminar Bewertung tierschutzrelevanter Haltung und Ausbildung von Hunden vor dem Hintergrund der Aufgaben der Ordnungsbehörden bei Dunja Storp und Günter Heumann - Storp im Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Soest
  • Vortrag über Mantrailing im Realeinsatz mit der Fachtierärztin Ulrike Gehner beim Hegering Bad Pyrmont
  • Seminar „Kommunikation Mensch / Hund - formales und soziales Lernen bei Welpen und Junghunden” mit Rainer Dohrenkamp in der Hundeschule CleverDog in Hameln
  • Anerkennung gem. § 3 NHundG als Sachverständige für das Land Niedersachsen durch das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung in Hannover
2013
  • Seminar Natürliche Ernährung von Hunden und Katzen bei der Tierheilpraktikerin Birgit Ötting in Bad Nenndorf
  • Seminar „natürliche Ernährung ohne Chemie” mit
    Dr. Günther Wanivenhaus: Die Bedeutung von Zusatzstoffen in der Hunde- und Katzennahrung
    Dr. Lothar Knopf: „The good, the bad and the ugly” - Mykotoxine (Pilzgifte) in der Kleintiernahrung
    Marcel Combe: Verhaltensauffälligkeiten / -muster bei Hunden und die Auswirkungen artgerechter Ernährung
    Dr. Markus Kasper: Bewegungsapparat des Hundes
    in Bad Salzschlirf
  • Vortragsabend: Temperament, Persönlichkeit und Individuen mit Dr. Ádám Miklósi, Lehrstuhl für Ethologie Universität Budapest, im Ausbildungszentrum für Hundetrainer OWL
  • Seminar Kognition und Intelligenz: Parallelen und Divergenzen Hund und Mensch mit Dr. Ádám Miklósi, Lehrstuhl für Ethologie Universität Budapest, im Ausbildungszentrum für Hundetrainer OWL
  • BVZ-Weiterbildungsseminar „Wesenstests in Schleswig Holstein, Hamburg und Niedersachsen” bei Michael Grewe in der Hundeschule Hundeleben in Bad Bramstedt.
  • Seminar „Vom Sinn und Unsinn der Erziehungsstile aus verhaltensbiologischer Sicht” mit PD Dr. Udo Gansloßer im Ausbildungszentrum für Hundetrainer OWL
  • Seminar „Mehrhundehaltung” mit PD Dr. Udo Gansloßer im Ausbildungszentrum für Hundetrainer OWL
  • Seminar Team- und Beziehungsanalyse bei Perdita Lübbe-Scheuermann in Lechstedt
  • Hundesymposium Berlin:
    • Hundeerziehung im Wandel der Zeit mit Harry Meister aus der Schweiz
    • Faszination ZOS - Premium Auslastung mit ZOS Lizenztrainerin und Leistungsrichterin Corinn Anyanwu
    • Soziales Lernen beim Hund mit Dr. Ádám Miklósi, Lehrstuhl für Ethologie Universität Budapest
    • Evolution, Ökologie und Gruppendynamik des Lernens mit Blick auf Mensch und Hund mit PD Dr. Udo Gansloßer von der Uni Greifswald
    • Das Gangwerk des Hundes - Vielfältige Bewegung für die Belastung und Auslastung des Gangwerkes beim Hund mit Professor Dr. Martin S. Fischer, Direktor im Phyletischem Museum
    • Warum ein Klick nicht reicht zum Glück - Über den sinnvollen Einsatz des Klickers in Erziehung und Ausbildung mit Nina Miodragovic aus der Schweiz
    • Die Klugheit des Hundes - vom außergewöhnlichen Verständnis des Hundes in der Kommunikation mit dem Menschen mit Dr. Juliane Kaminski vom Max - Planck - Institut in Leipzig
    • Stress pur vs. Natur - über die Welt der Intuition im Zusammenleben zwischen Mensch und Hund mit Anita Balser
    • Der Trick mit dem Klick mit Denise Nardelli
    • Emotion, Macht, Erziehung - über die Beratung von Menschen mit Hunden mit Nadine Matthews, Leiterin von dogument
    • Longieren mit Hunden - körpersprachliches Longieren mit dem Hund verbessert die Kommunikation zwischen Mensch und Hund mit Sami El Ayachi LL.M.
    • Was Hündchen nicht lernt - Früherziehung bei Welpen und Junghunden: optimierter Aufbau der Hund - Hund - Sozialisierung mit Thomas Baumann aus Berlin/ Nichel
  • BVZ- Weiterbildungsseminar
    1. Schilddrüsendysfunktion des Hundes,
    2. Wirkung und Nebenwirkung psychoaktiver Substanzen,
    3. Hunderassen: Unterschiede in Verhalten, Lernverhalten und Trainierbarkeit
    bei Dr. Pasquale Piturru und Dr. Willa Bohnet in der Tierärztlichen Hochschule Hannover
  • Seminar für Tierärzte und Heilberufe: Die Bedeutung von Zusatzstoffen in der Hunde- und Katzennahrung mit Dr. Günther Wanivenhaus in Ahrensburg

Dezember 2011 bis Juli 2013 Praktikum in der Tierarztpraxis Dr. Pachowsky in Bad Pyrmont

2014
  • Teil 1 der Fortbildungsreihe „Schwieriger Hund”
    • Mensch - Hund Beziehung in Theorie und Praxis
    • Recht und Gesetz für Hundehalter und Hundetrainer
    • Auslastung und Beschäftigung in Theorie und Praxis
    • Erzieherische Grundlagen in Theorie und Praxis
    bei Thomas Baumann im Hundezentrum Baumann in Nichel
  • Seminar „Harmonischer Alltag” mit Michael Stephan aus Hessen in Blomberg
  • Teil 2 der Fortbildungsreihe „Schwieriger Hund”
    • Lernverhalten, Stress, Hormone, Gesundheit, Anatomie, Fütterung
    • Grundlagen zur Welpen- und Junghundentwicklung
    • Grundlagen zur pubertären Entwicklung
    • Soziale (Gruppen-) Mechanismen beim Hund
    • Tiermedizinische Grundlagen
    • Sonderstatus Auslandshunde
    • Einfluss der Kastration auf die Verhaltensentwicklung
    • Hormonelle Einflüsse bei Angst und Aggression
    • Integratives Stressmanagement
    • Stressformen, Stresssymptome, Stressreaktionen
    • Einfluss der Schilddrüse auf das Hundeverhalten
    • AD(H)S – Aufmerksamkeitsdefizit- (und Hyperaktivitäts)störung
    • Einflüsse der Ernährung auf das Hundeverhalten
    • Soziales Lernen, soziale Unterstützung
    • Stereotypien und Zwangshandlungen
    bei Thomas Baumann, PD Dr. Udo Gansloßer und Sophie Strodtbeck im Hundezentrum Baumann in Nichel
  • Seminarreihe:
    • Detlef Dodenhoff „Beziehung statt Erziehung” - Einführung in die verschiedenen Elemente des Leitwolftrainings
    • Dr. Markus Kasper „Die Natur als Quelle der Gesundheit” - Zivilisationskrankheiten - Ursachen und Auswirkungen - Tipps für Welpen bis Senioren
    • Dr. Markus Kasper „Grundlagen Anatomie und Physiologie der Verdauung”
    • Dr. Wilhelm Petracek und Josef Kitzler „Homöopathie und Bioenergetik” und chemiefreie Ernährung
    • Marcel Combe „Aus der täglichen Arbeit mit verhaltensauffälligen Hunden”
    in Bad Salzschlirf
  • Teil 3 der Fortbildungsreihe „Schwieriger Hund”
    Verhaltensanalysen, Stress, Körper- und Lautsprache schwieriger Hunde
    • Grundlagen zu Körper-, Lautsprache bei schwierigen Hunden
    • Phänotypische Merkmale beim Umgang mit Stressoren
    • „Ungesunde” und „gesunde” Auswirkungen von Stress auf das Hundeverhalten
    • Erkennen und Beurteilen von Stressantworten bzw. Stressreaktionen
    • Verwechslungsgefahren: ANGST – FURCHT – UNSICHERHEIT. Drei emotionale Begriffe mit enormer Unterschiedlichkeit
    • Aggressionsverhalten: Angst, Frust oder Lust. Wesentliche Aggressionsformen und deren Ursachen unter der Lupe
    • Aufbau und Durchführung von standardisierten Verhaltensanalysen
    • Equipment zur Durchführung von Verhaltensanalysen
    • Erstellen von Verhaltens-Ethogrammen zur übersichtlichen Datenarchivierung
    • Nutzen und Risiken der Durchführung von Verhaltensanalysen
    • Erkennen und Beurteilen individueller Belastungsgrenzen bei Stress
    • Unterstützungs-Formen zur Stressreduktion (Methoden und Strategien)
    • Grundlagen zur „abgestuften Reizkonfrontation” (Stresszonen-Therapie)
    • Für und Wider zu Stressvermeidung, Stresskonfrontation, Stresslinderung und Stressbewältigung bei schwierigen Hunden
    Bei Thomas Baumann in Nichel
  • Vortrag „Wölfen auf der Spur - Rückkehr einer ehemals heimischen Art. Der Wolf in Niedersachsen” mit Dr. Britta Habbe, Wolfsbeauftragte der Landesjägerschaft Niedersachsen beim Hegering in Bad Pyrmont
  • Seminar beim Motivations- und Persönlichkeitstrainer Antony Fedrigotti in Ahrensburg
  • Seminar „Was ist Zuneigung” und Beschäftigung mit Michael Stephan aus Hessen in Ruensiek
  • Teil 4 der Fortbildungsreihe „Schwieriger Hund”
    Erstgespräche, Kundenmanagement, Bewertung v. Biografien, Datenerfassung
    • Beurteilung und Bewertung sachlicher und emotionaler Inhalte von „offenen” (formlosen) Biografien; Vergleich zu standardisierten Anamnesebögen
    • Grundlagen zu Erstgesprächen und Kundenmanagement
    • Atmosphärische Gestaltung, Persönliche Voraussetzungen
    • Hundetrainer: Ausstrahlung / Authentizität durch Rhetorik bzw. Redegewandtheit
    • Hundetrainer: Ausstrahlung und Sympathie durch körpersprachliches Auftreten
    • Erkennen, Beurteilen und folgerichtiges Reflektieren körper- und lautsprachlicher Merkmale beim Hundebesitzer im Erstgespräch
    • Manager-Weisheiten für Hundetrainer: u.a. die Plus-Minus-Plus-Regel, die 70:30-Erfolgsregel im Kompetenzgefüge, Empathie- und Humorregeln, die Authentizitätsregel, der „Mitleidsausschluss”, Risiken des „Verbiegens”.
    • Vermeidbare „Gesprächs-Killer”
    • Verwendung von Anamnesebögen und optimale Datenerfassung während dem Kundengespräch
    • Praxistraining durch Rollenspiele und Einbeziehung von Probanden
  • Seminar körpersprachliches Longieren bei Sami El Ayachi in der Hundeschule Cleverdog in Hameln
  • Seminar Hunde(spiel)gruppen und Gruppenkurse richtig leiten bei Perdita Lübbe - Scheuermann in Lechstedt
  • Teil 5 der Fortbildungsreihe „schwieriger Hund”
    Vorläufige Diagnosen, Prognosen, Beratung, Trainingspläne, -strategien
    • Grundsätzliches zur Verhaltens-Diagnostik
    • Die verschiedenen Kernelemente im diagnostischen Verfahren
    • Verhaltensdiagnostik auf der Grundlage multikausaler Zusammenhänge
    • Prognosen: Aussagen (Vorhersagen) zur künftigen Verhaltensentwicklung auf der Grundlage der vorläufigen Diagnostik in Verbindung mit Trainings-, Verhaltens und Vorsorgeplänen
    • Durchführung von Beratungsgesprächen, Dokumentations-Analysen, Erzeugen von „Aufbruch”-Stimmungen
    • Die Erstellung von Trainings-, Verhaltens- und Vorsorgeplänen für den häuslichen Bereich und für unterwegs
    • Verwendung und Umgang von und mit Trainingsmethoden und Hilfsmitteln unter Ausschluss tierschutzrelevanter Aspekte
    bei Thomas Baumann im Hundezentrum Baumann in Nichel
  • Teil 6 der Fortbildungsreihe „schwieriger Hund”
    Praxis-Training mit schwierigen Hunden, Umsetzung von Methoden/Strategien
    • Grundlagen zu Trainingsstrategien mit Schwerpunkten zu Konfliktvermeidung, Konfliktbewältigung, Konfrontationsverfahren, Verhaltensabbrüche, Verhaltens-stabilisierung, Kompensations- und Alternativmodellen
    • Praktische Übungen mit schwierigen Hunden zur Verhaltensstabilisierung
    • Anleitung und Durchführung von Trainingseinheiten erfolgen durch die Schulungsteilnehmer und werden dokumentiert (Video) sowie abschließend analysiert und diskutiert.
    bei Thomas Baumann im Hundezentrum Baumann in Nichel
  • Teil 7 der Fortbildungsreihe „schwieriger Hund”
    Grundlagen Mehrhundehaltung: Analysen, Synergieeffekte, Gruppendynamik
    • Wunschmodelle und Problemmodelle in der Mehrhundehaltung
    • Missverständnisse, Zwangs-Integrierung, Rassespezifik, umgebungs- und verhaltensspezifische Problemfelder
    • Relevanz der Geschlechter
    • Entwicklung von Synergieeffekten und gruppendynamischen Prozessen
    • Irreführende Patentrezepte
    • Ressourcenmanagement
    • Hierarchische Konzepte, Sinn und Unsinn von Rangordnungen
    • Sonderstatus der „abhängigen Dominanz”
    • Analyse-Verfahren zur Problem-Diagnostik
    • Dokumentation und Datenerfassung nach dem Ampelsystem
    bei Thomas Baumann im Hundezentrum Baumann in Nichel
Seminar Bewertung tierschutzrelevanter Haltung und Ausbildung von Hunden vor dem Hintergrund der Aufgaben der Ordnungsbehörden bei Dunja Storp und Günter Heumann - Storp im Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Soest
2015
  • Woche 1 der Fortbildungsreihe my dogprofi Welpen-Coach:
    • Leistungsangebot, Preisgestaltung, Kooperationen bei Ulrike Thurau
    • Durchführung von Training und Beratung, Live Fälle und Videoanalysen bei Perdita Lübbe- Scheuermann
    • Erste Hilfe für Welpen, häufige Erkrankungen, Impfungen und Vorsorge bei Dr. Martin Kniese u.a. in der Hundeakademie-Lübbe in Darmstadt
  • Woche 2 der Fortbildungsreihe my dogprofi Welpen-Coach:
    • Kommunikation zwischen Trainer und Kunden, allgemein bei Prof. Dr. Heiko Girnth
    • Verhalten erkennen, fordern/fördern, Live Fälle und Videoanalysen bei Perdita Lübbe- Scheuermann u.a. in der Hundeakademie-Lübbe in Darmstadt
  • Pet-Fit Seminar mit dem Personal Trainer Antony Fedrigotti in Kassel
  • Woche 3 der Fortbildungsreihe my dogprofi Welpen-Coach:
    • Qualitätsmanagement, Marketing, Betriebswirtschaft bei Dr. Stefan Beller
    • Vertragsrechtliche Grundlagen, AGB, Haftungsfragen bei Rechtsanwältin Christiane Bachmann
    • Entwicklungs-/Verhaltensprognosen, Live Fälle und Videoanalysen bei Perdita Lübbe- Scheuermann u.a. in der Hundeakademie-Lübbe in Darmstadt
  • ZOS Seminar:
    • ZielObjektSuche Seminar für Anfänger bei der ZOS Lizenztrainerin und Leistungsrichterin Sabine Mühlbradt bei Familydog Reher e.V. in Reher
2016
  • Seminar „Aggressionen”
    • Was ist Aggression?
    • Wie entsteht sie?
    • Welche Formen der Aggression gibt es?
    • Was ist Aggressions-, was ist Beutefangverhalten?
    mit Dr. Dorit Feddersen- Petersen in der Hunde Akademie Lübbecke in Darmstadt.
  • Seminar „Zwischen Kooperation und Alleingang: Problemlöseverhalten bei Wölfen, Haushunden und verwilderten Haushunden”
    mit Dr. Dorit Feddersen- Petersen und Günther Bloch bei Canis Major in Winsen.
  • Seminar „Quembo Coaching - 'Wer bin ich?' - Pferd” (Tiergestütztes Coaching für Menschen, die mit Menschen zu tun haben) bei Perdita Lübbe-Scheuermann in Darmstadt-Arheiligen.
  • Seminar „Hund und Psychologie”
    • Hunde und ihre Menschen mit Dr. Dorit Urd Feddersen - Petersen
    • Vom Wolf zum Hund. Szenarien des Erstkontakts, Genetik und Verhaltensunterschiede mit Prof. Dr. Kurt Kotrschal
    • Intelligenz bei Hunden mit Dr. Pasquale Piturru
    • Das Potential des Hundes: wird er ein Held und Helfer oder ein Problemhund? Analyse der Weichenstellung mit Celina Del Amo
    • Hund und Psychologie: ein Ansatz zur Integration der Psychologie bei Hund und Mensch mit Thomas Kleinen M.Sc.
    • Hund und Kind mit Dr. Richard Bey
    • Gesellschaftliche Bedeutung von Hunden aus Sicht von One Health mit Dr. Karin Hediger
    • Agieren statt reagieren: ein Präventionskonzept für ein Problem minimiertes Mensch-Hund-Leben mit Ralf Meurer
    • Sprache, Körpersprache und Kommunkation in der Verhaltenstherapie - Chancen und Probleme mit Katharina Krönung (Dipl. Psych.)
    • Der Einfluss von Hormonen auf Stimmung und Reizverarbeitung mit Prof. Dr. Reinhard Pietrowsky
    • Therapeut auf vier Pfoten: ein Einblick in die tiergestützte Therapie mit Lisa Koof
    in Luna's Hundeschule (Inh. Thomas Kleinen) im Eurogress in Aachen
  • Trainer - Coaching bei der Hundeschule Kleintierverhalten in Hannover
2017
  • Vortrag mit Michael Stephan: Harmonischer Alltag
    • Impulse zur wirksamen Veränderung
    • Blick schärfen für den Moment des erfolgreichen Handlungsmoments
    • Raum für Aufregung verwalten, was bedeutet das für den Besitzer - und den Hund?
    • „Das Wesentliche im Umgang miteinander ist nicht Gleichklang, sondern der Zusammenklang” (Ernst Ferstl, österr. Lehrer und Schriftsteller) - nur ein schönes Zitat oder Leitsätze für die Mensch-Hund-Beziehung?
  • Vortrag mit Michael Stephan: Streß beim Hund
    • Was ist Streß eigentlich?
    • Macht Streß denn immer krank, oder gibt es auch gesunden Streß?
    • Wie kann ich meinen Hund Streß nehmen?
    • Macht die Vermeidung von Streß nicht oftmals noch mehr Streß?
    • Sinneseindrücke, Stimmungen und Energien
    • Die intensive Wahrnehmung unserer hochsensiblen Begleiter - Mühsal, oder Segen?
  • Seminar „Kommunikation und Konfliktmanagement” mit Dr. Udo Gansloßer in der Akademie für Hundefreunde DOC 'n' DOG in Bissendorf
2018
  • Lesung und Gespräch „die Weisheit der Wölfe. Wie sie denken, planen, füreineinander sorgen” mit Elli Radinger
  • Besuch von Agilitykursen zu Fortbildungszwecken in der Hundeschule König in Bodenwerder
  • Seminar Epigenetik mit den Inhalten:
    • Grundzusammenhänge zwischen Epigenetik und Verhalten
    • Verschiedene Wege der Weitergabe des Verhaltens (Genetik, Epigenetik, Tradieren)
    • Gene sind anders (prinzipielle Genfunktionen aus heutiger Sicht)
    • Aktuelles aus der Gentechnik. Das Mikrobiom - ein wichtiger Mitspieler (Darm - Hirn - Achse)
    • Praktische Konsequenzen für das Hundewesen
    • Erkennen und vermeiden verbreiteter Schad- und Risikofaktoren in der Wesensentwicklung
    • Durchschauen und Durchbrechen des Teufelskreises im Zuchtgeschehen
    • Nutzung epigenetischer Mechanismen zum speziellem Aufbau erwünschter Eigenschaften
    mit Dina Berlowitz, Dr. sc.nat. Andrea Weidt und Heinz Weidt von der KYNOLOGOS AG, Schweiz, bei der M u. M's Hundeausbildung in Lügde
  • Seminar Lernen und Verhalten mit den Inhalten:
    • Lernen - eine Strategie der Natur
    • Natürliche Lernvoraussetzungen
    • Natürliche Lernprozesse
    • Wie Lernen von Natur aus funktioniert
    • Einflüsse auf die Gehirnentwicklung
    • Lernen im Wandel des Wissens
    • Bewusste Berücksichtigung und gezielte Nutzung natürlicher Lernprozesse
    • Bessere Erfüllung der inneren und äußeren Lernvoraussetzungen
    • Was wir heute besser machen können
    • Lernen in der Praxis
    mit Dina Berlowitz, Dr. sc.nat. Andrea Weidt und Heinz Weidt von der KYNOLOGOS AG, Schweiz, bei der M u. M's Hundeausbildung in Lügde
  • Theorie Seminar „Rudelstrukturen in Hundegruppen - mit Blick auf Mehrhundehaltung in Alltag und Training” mit Priv. Doz. Dr. Udo Gansloßer bei der DOCNDOG - Akademie für Weiterbildung in Bissendorf
Natürliche und artgerechte Nahrung ohne Chemie für Hunde und Katzen.
Wir beraten Sie gerne.
Rufen Sie uns an oder benutzen Sie unser Kontaktformular.
Monika Whitworth: 05281- 961410.                                         Zum Shop
© 2007-2015 Spider IT Deutschland